KW 01/14 – Ein neues Jahr! Prosit!

Ein neues Jahr hat begonnen. Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Rutsch. Wir haben den Jahreswechsel dieses Jahr sehr ruhig verbracht mit unserem kleinen Sonnenschein. So langsam komme ich wieder mehr zum Lesen. In der einen Hand den Kindle, mit der anderen kraulen des Kopfs meiner Kleinen. Mit einem richtigen Buch wäre das schwierig. Nur das Schreiben leidet noch, da dafür kaum Zeit bleibt. Deshalb gibt es auch noch keine Rezensionen zu der ganzen Musik, die ich neu gekauft habe. Das kommt hoffentlich dann auch bald wieder.

Diese Woche habe ich „Just One Day“ und „Just One Year“ von Gayle Forman gelesen. Diese beiden Bücher, die zusammen gehören, waren einfach mal wieder herrlich leicht und optimistisch. Sollte man als Frau mal gelesen haben. Dann ist im Oktober die Kurzgeschichte zur Splitterherz-Trilogie erschienen, die ich auch endlich lesen konnte. Auch hier muss ich sagen, dass sie mich überzeugt hat. Ich liebe ja diese kleinen Geschichten, die es jetzt immer zu den Serien dazugibt. Da lohnt sich mal wieder das Ebook. Außerdem habe ich „Brooke“ aus der „Under The Never Sky“-Trilogie gelesen. lch war unsicher, ob ich da wieder reinkomme, da es schon etwas her ist, dass ich das gelesen habe. Und bei so vielen Dystopien, die ich gerade gleichzeitig lese, kommt man schon mal durcheinander. Doch hier geht es ja vor allem um Brooke, die Freundin von Perry. Ich war überrascht, wie schnell doch alles wieder ins Gedächtnis kam. Ende Januar erscheint dann auch der letzte Teil, auf den ich mich nach der Kurzgeschichte auch wieder richtig freue. Nun werde ich wohl heute noch mit „Blackout“ von Marc Elsberg beginnen.

Neuerwerbe diese Woche:
1. „Six Earlier Days“ von David Levithan
2. „Every Day“ von David Levithan
3. „Portrait Of A Donor“ von Lissa Price
4. „Porträt einer Spore“ von Lissa Price

Die zwei Kurzgeschichten vervollständigen meine „Starters“-Reihe, die ich auch noch dieses Jahr lesen will. „Every day“ ist eine neue Reihe. Ich glaube es sind aber nur zwei Bücher geplant. A wacht jeden Tag in einem anderen Körper auf, woran er sich gewöhnt hat. Er lebt nach dem Prinzip: niemals anhänglich werden. Doch als er in Justins Körper aufwacht und dessen Freundin Rhiannon kennenlernt, ändert sich alles. Bin mal gespannt.

Musikalisch hat sich nichts Neues getan. Allerdings habe ich es endlich geschafft in „Ketevan“ von Katie Melua reinzuhören und hab auch schon mit dem Review begonnen. Also bald gibts neues Futter von der Musik-Front. Zum Filmegucken bin ich seit der Geburt auch nicht mehr wirklich gekommen. Bin gespannt, was die neue Woche bringt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s