Buch Review – Charlaine Harris‘ „Dead Ever After“

Charlaine Harris – „Dead Ever After“

Autor: Charlaine Harris
Titel: Dead Ever After
Reihe: Sookie Stackhouse, Teil 13 von 13
Seiten: 336
Erscheinungsdatum: 07.05.2013
Sprache: englisch
Medium: Kindle eBook
ASIN: B009NY43NY

********************

„Life should imitate romance literature far more often.“

„No matter what happens in public—no matter what—don’t doubt that I love you and care about your welfare . . . as much as I am able..“

Klappentext:

Das Gefühl, womöglich bei der gesamten Vampirgemeinde in Ungnade gefallen zu sein und zudem unter Mordverdacht festgenommen zu werden, ist wirklich nicht angenehm. Doch zum Glück hat auch die Liebe noch ein Wörtchen mitzureden …
Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, hat das unangenehme Gefühl, dass sie es sich mit Eric, ihrem Vampirfreund, nachhaltig verscherzt hat; und womöglich bei der gesamten Vampirgemeinde in Ungnade gefallen ist. Dann wird die kleine Stadt Bon Temps von einem schockierenden Mord erschüttert – und Sookie wird unter Mordverdacht festgenommen. Nachdem sie gegen Kaution freigelassen wurde, macht sie sich auf die Suche nach dem wahren Mörder. Dabei muss sie schmerzhaft erfahren, wie undeutlich die Grenzen zwischen Wahrheit und Lügen, zwischen Gerechtigkeit und Blutvergießen in Bon Temps sind. Aber auch die Liebe hat noch ein Wörtchen mitzureden …

(deutsche Ausgabe „Vampirmelodie“ dtv)

Cover:

Die Kritik bezieht sich auf das oben abgebildete englische Cover. Das Cover ist verspielt und kindisch wie alle in dieser Reihe. Es zeigt aber wieder Schlüsselelemente aus dem Buch. Wir sehen den reichhaltigen Garten, Sookie im Blümchenrock, Sam als Hund, einen Werwolf und einen Tigerschwanz.

Kritik:

Ich hab es lange vor mir hergeschoben, diesen letzten Teil zu lesen. Letztlich lag das daran, dass die letzten Teile immer schwächer wurden und ich auch über diesen nicht viel Gutes gelesen hatte. Leider haben die Leute Recht, die den Roman in Grund und Boden rezensieren. Sicher, man erwartet bei Charlaine Harris keinen Weltroman mit Anspruch. Doch wie sie hier von Teil zu Teil ihre Charaktere kaputt macht, ist irgendwie traurig. Die Geschichte plätschert so vor sich hin. Da ist nicht viel geblieben vom Charme der ersten Bücher. Und dann gebe ich zu, bin ich ein Fan von Eric. Und der wird ja hier leider ins Abseits gedrängt. Das fand ich schade. Ich hätte Sookie gern am Ende mit ihm gesehen. Die Auflösung, so wie sie Frau Harris wählt, mit Sam als neue und viel andauerndere Liebe, find ich etwas aus der Luft gegriffen! Sicher sie sind schon jahrelange Freunde und haben sich schon immer unterstützt. Sicher aus Freundschaft wird oft Liebe. Doch in den anderen Teilen war die Beziehung für mich immer sehr platonisch, so dass diese Liebe für mich nicht nachvollziehbar war.
Und die Geschichte an sich mit all den Bösewichten, die unserer Sookie wieder ans Leder wollen? Zu konstruiert, zu viele Widersacher in einem Buch. Irgendwie nicht ausgegoren. Man hätte nicht so viele Widersacher gebraucht. Dafür hätte man einen Plot besser ausbauen können. Dafür konzentriert sich Frau Harris aber lieber auf die Beschreibung unwesentlicher Dinge. So bleibt am Ende ein lieblos daher geschriebener letzter Teil, der uns erleichtert zurück lässt. Denn es ist der letzte Teil und wir müssen nicht noch einen ertragen.

Die Sprache ist wie immer simpel, so dass sie jeder mit seinem Schulenglisch gut verstehen kann.


Fazit:

Ein enttäuschendes Ende einer mal so charmanten Buchreihe. Leider nur etwas für Fans, die die Reihe noch zu Ende bringen wollen. man braucht hier Durchhaltevermögen, denn die Story zieht sich wie Gummi. Schade, aber wenigstens ist es vorbei.

4 von 10 Punkten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s