Buch Review Jennifer L. Armentrouts „Obsidian“

Jennifer L. Armentrout – „Obsidian“

Autor: Jennifer L. Armentrout
Titel: Obsidian
Reihe: Lux, Teil 1 von 5
Seiten: 294
Erscheinungsdatum: 08.05.2012
Sprache: englisch
ASIN: B00850ZM28 (Kindle eBook)
Amazon-Link: Obsidian

 

 

********************

„Beautiful face. Beautiful body. Horrible attitude. It was the holy trinity of hot boys.“

„I was always able to lose myself in reading. Books were a necessary escape I always gladly jumped into headfirst.“

Inhalt/Klappentext:

Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten … Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

(aus der deutschen Ausgabe „Obsidian, Band 1: Obsidian. Schattendunkel“ Carlsen Bücher)

Eigene Meinung:

Cover: Man sieht die zwei Protagonisten, Daemon mit seinen grünen Augen und Katy. Von Katy sieht man ja nicht viel, aber Daemon sieht auf jeden Fall sehr sexy aus.

Inhalt/Geschichte: Ich kann mir nicht helfen, aber mir kam die ganze Story vor wie eine Mischung aus „Roswell“, der Serie und „Twilight“ von Stephenie Meyer. Der geheimnisvolle Typ von nebenan, der ein Alien ist. Eine verbotene Liebe. Und ich wollte das Buch mögen, denn ich mochte „Roswell“ damals und auch „Twilight“, aber mir war diese aggressiv feindselige Haltung von Daemon einfach unsympathisch und dieses Gezicke zwischen den beiden hat mich dann auch irgendwann nur noch genervt. Sicher sollte so Spannung zwischen den beiden aufgebaut werden, aber es war einfach zu viel für mich. Zu künstlich und Daemon zu sehr ein „A…loch“. Erst so im letzten Drittel des Buches wurde es dann langsam interessant und man konnte etwas besser nachvollziehen, dass sich zwischen den zwei Hauptfiguren etwas anbahnt, aber selbst da gab es Sinneswandlungen von einer auf die nächste Seite, die ich nicht nachvollziehen konnte. Ich habe schon kapiert, warum er so handelte, aber es war schon manchmal ganz schön arrogant und gemein. Und so blieben die Gefühle vor allem von Daemon mir immer irgendwie zu künstlich.

Doch einen Bonus hatte das Buch: Die Bonuskapitel am Schluss aus der Sicht von Daemon. Die haben dann einiges wieder herausgerissen, denn endlich habe ich seine wahre Sicht der Dinge auch mal gesehen.

Und witzig finde ich als Buch-Bloggerin ja, dass Katy genau so etwas macht. Die Beschreibungen wie nerdy sie ist, wenn sie einen Vlog dreht, waren köstlich :-).

Ansonsten war die Idee mit den Außerirdischen, die auf der Erde Zuflucht gefunden haben, jetzt nicht sodnerlich originell, aber in Ordnung. Ich fand es ingesamt ganz okay und werde die Serie deshalb weiter verfolgen in der Hoffnung, dass es noch besser wird.

Fazit:

Irgendwie seltsames Buch. Die Handlungen von Daemonen fand ich oft nicht nachvollziehbar und er war mir irgendwie unsympathisch. Ein Buch, das einen ganz gut unetrhält, mich aber nicht vom Hocker gerissen hat.

Autor:

Jennifer L. Armentrout

– geb. Juni 1980 in Martinsburg, West Virginia
– lebt in West Virginia
– verheiratet, zwei Hunde
– weitere Werke:
Half-Blood (Covenant-Reihe)
Don’t Look Back
Cursed


6 von 10 Punkten

 

4 Gedanken zu „Buch Review Jennifer L. Armentrouts „Obsidian“

  1. Pingback: Buch Review Jennifer L. Armentrouts “Obsidian” | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

  2. Pingback: Buch Review Jennifer L. Armentrouts “Opal” | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

  3. Pingback: Buch Review Jennifer L. Armentrouts “Origin” (#4 der Lux-Reihe) | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

  4. Pingback: Buch Review Jennifer L. Armentrouts “Opposition” (#5 der Lux-Reihe) – Auf Wiedersehen Kat und Daemon | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s