Buch Review Ali Shaws „Das Mädchen mit den gläsernen Füßen“

Ali Shaws – „Das Mädchen mit den gläsernen Füßen“

Autor: Ali Shaws
Titel: Das Mädchen mit den gläsernen Füßen
Seiten: 400
Erscheinungsdatum: 09.01.2012
Sprache: deutsch
ASIN: 9783839001318 (Hardcover)
Amazon-Link: Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

 

 

********************

„Wenn du in’s Fettnäpfchen getreten bist und jemand dir freundlicherweise die Hand hinstreckt, um dich da rauszuholen, dann solltest du die Hilfe vielleicht annehmen, anstatt dich auch noch darin zu wälzen.“

„Die Begegnung mit ihm war wie eine Kollision gewesen und sie hatte gewusst, dass sie ihr lebenlang genau danach gesucht hatte: mit solcher Wucht mit einem anderen Menschen zusammenzuprallen, dass sie für einen Moment mit ihm verschmolz.
Und diesen Moment hatte sie nicht, wie erwartet, in einer leidenschafltichen Liebesnacht gefunden, sondern an diesem Morgen, als sie zur gleichen Zeit die Augen aufgeschlagen und den Blick des anderen gesucht hatten. Sie waren wie Neugeborene gewesen, die gemeinsam mit großen Augen ihren ersten Atemzug von der Welt kosteten.“

Klappentext:

Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda´s Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten … und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas.
Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas’ Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.

(aus der deutschen Ausgabe „Das Mädchen mit den gläsernen Füßen“ Script5)

Eigene Meinung:

Cover: Das war ein Buch, das ich mir ausschließlich wegen des schönen Covers gekauft habe und weil es den Lesepreis bei lovelybooks gewonnen hat. Dieser grüne Waldausschnitt mit den Schneeflocken sah einfach zum Träumen aus. Nun dachte ich, dass es sich dabei um ein Jugendbuch handelt, aber nachdem ich es gelesen habe, ist es doch eher etwas für Erwachsene.

Inhalt/Geschichte: Die Geschichte entwickelt sich sehr langsam. Es kommen fantastische Elemente vor wie die Ochsenmotten und die „Verglasung“ von Menschen. Eingebttet ist dies aber in eine reale Welt voller Gefühle und zwischenmenschlichen Problemen. Dieser magische Realismus war mir ja schon in „Winter’s Tale“ begegnet und hatte mich schon da eher befremdet. Auch hier bin ich damit bis zum Schluss nicht ganz warm geworden. Ich habe immer auf eine Erklärung gewartet, wie es zur Verglasung kommt, aber die erhält der Leser nicht. Statt dessen bekommt er eine emotionale Reise in die Gefühlswelt von Ida und Midas, die beide verändert und bereichert.

Charaktere: Zum Einen haben wir das Mädchen mti den gläsernen Füßen, die unerschrocken und selbstbewusst in die Welt geht. Zum Anderen den eigenbrödlerichen und etwas kautzigen, dabei aber durchaus sympathischen Midas. Im Laufe des Buches schafft es Ida ihn aus seinem Schneckenhäuschen rauszuholen. DIe Liebesgeschichte entwickelt sich dabei ganz zart und langsam. Keine stürmische Leidenschaft oder große Gefühlsbekundungen. Dabei aber dennoch schön. Auch die Randfiguren bekommen genügend Raum und werden leibevoll beschrieben.

Stil/Gliederung: Die Sprache ist einfach, beschreibend und liest sich sehr flüssig. Die Erzählgeschwindigkeit ist dabei eher langsam.

Fazit:

Der magische Realismus und der eher langsame Erzählstil machen das Lesen dieses Buches etwas mühsam. Wenn man sich aber auf die Welt einlässt, in die Ali Shaw uns hier zieht, dann bekommt man eine zarte märchenhafte Geschichte mit emotionalem Ende, die einen in ruhigen Stunden gut unterhält.

Autor:

Ali Shaw

– geb. 1982 in Großbrittanien
– Abschluss in Englischer Literatur an der Universität von Lancaster
– arbeitete als Buchhändler und in einer Bibliothek in Oxford
– verheiratet, eine Tochter
– arbeitet gerade an seinem dritten Buch
– weitere Werke:
Der Mann, der den Regen träumt


7 von 10 Punkten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s