Buch Review Michelle Hodkins „The Evolution of Mara Dyer“ (#2 Mara Dyer) – Gruselig, düster und verstörend, originell

Michelle Hodkin – „The Evolution of Mara Dyer“

Autor: Michelle Hodkin
Titel: The Evolution of Mara Dyer
Reihe: Mara Dyer, Teil 2 von 3
Seiten: 528
Erscheinungsdatum: 23.10.2012
Sprache: englisch
ASIN: B007EDOSKY (Kindle eBook)
Amazon-Link: The Evolution of Mara Dyer

Teil 1: The Unbecoming of Mara Dyer

********************

„I’m too selfish to leave you,” I said. Noah pulled back so I could see his smile. “I’m too selfish to let you.“

„Everyone is a little crazy. The only difference between us and them is that they hide it better.“

„The people we care about are always worth more to us than the people we don’t. No matter what anyone pretends.“

„Sometimes, the biggest secrets you can only tell a stranger.“

Inhalt/Klappentext:

Mara Dyer once believed she could run from her past.

She can’t.

She used to think her problems were all in her head.

They aren’t.

She couldn’t imagine that after everything she’s been through, the boy she loves would still be keeping secrets.

She’s wrong.

In this gripping sequel to The Unbecoming of Mara Dyer, the truth evolves and choices prove deadly. What will become of Mara Dyer next?

(aus der englische Ausgabe „The Evolution of Mara Dyer“ Simon & Schuster)

Eigene Meinung:

Cover: Auch hier hat mir das Cover wieder gefallen. Es passt zwar nicht so richtig zur Geschichte, aber optisch passt es gut zum ersten Teil. Und es spiegelt wieder die düstere Stimmung des Buches wieder. Zugleich zeigt sich die Verbundenheit der zwei Hauptfiguren, die gleichzeitig auch bedroht wird. 

Inhalt/Geschichte:  Auch in diesem Teil konnte mich Michelle Hodkin nur begeistern. Ich kann offiziell sagen: ich liebe diese Reihe. Einfach weil sie originell ist und sich vom Dystopie-Alien-Vampir-Mulch des Genres „Junge Erwachsene“ abhebt. Sicher hat es die Elemente: mystisch-magisch, junge Liebe, Titelheldin. Doch zugleich ist es auch wie ein kleiner Thriller: unheimlich, spannend, angsteinflößend, teilweise sogar verstörend. Es war ein echter Pageturner. Ich konnte kaum erwarten zu erfahren, wie es weiter geht. Woher kommen Maras und Noahs „Fähigkeiten“? Gibt es mehr Kinder, die sind wie sie? Was hat es mit Maras Oma auf sich und wie passt Indien in die ganze Geschichte? Noch sind nur wenige Hinweise offen gelegt worden, was in Indien passiert ist und vor allem wem. Aber das wird dann wohl der letzte Teil klären. Und dann das Ende: ein Cliffhanger. Ich glaube zwar nicht, dass es tatsächlich so ist, wie es jetzt scheint, aber wer weiß… Michelle Hodkin hat mich jetzt schon öfters überrascht…

Charaktere: Ich liebe diese Figuren. Ob Mara oder Noah. Ob Jamie (Ja der kommt auch wieder vor :-)) oder Jude (auch der spielt eine Rolle!). Alle haben ihre Eigenheiten und ich liebe einfach Mara und Noah als Figuren und in der Interaktion miteinander.  Manchmal agieren sie mir fast etwas zu erwachsen, an anderen Stellen wieder zu kindisch, aber insgesamt sind die beiden sympathische Titelhelden.

Stil/Gliederung: Ich bin begeistert. Sehr flüssig, locker leicht. Nicht zu viel Beschreibungen und dann ausreichend, um mitten im Geschehen zu sein. Wieder schöne kurze Kapitel, die die Spannung halten. Einfach toll.

Fazit:

Eine absolute Leseempfehlung. Ein Punkt Abzug nur, weil es wohl doch nicht die magische Erklärung für Maras Fähigkeiten gibt, die ich mir erhofft hatte. Aber ingesamt einfach extrem anders und sehr kurzweilig. Tolle Figuren, tolle Story, toller Schreibstil. Was will man mehr.

Handlung: 9/10
Charaktere: 10/10
Schreibstil: 10/10
Spannung: 9/10

Gesamt: 9 von 10 Punkten

Autor:

Michelle Hodkin

– geb. in Florida, USA
– besuchte ein College in New York, begann ein Jurastudium in Michigan
– drei Haustiere
– weitere Werke:
zwei weitere Teile in der Mara Dyer Reihe


Ein Gedanke zu „Buch Review Michelle Hodkins „The Evolution of Mara Dyer“ (#2 Mara Dyer) – Gruselig, düster und verstörend, originell

  1. Pingback: Buch Review Michelle Hodkins “The Retribution of Mara Dyer” (#3 Mara Dyer) – etwas enttäuschendes Ende | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s