Musik Review Marit Larsens „When The Morning Comes“

Marit Larsen – „When The Morning Comes“

Musiker: Marit Larsen
Titel: When The Morning Comes
Label: Sony Music Entertainment Germany GmbH
Erscheiungsdatum: 27.03.2015
Genre: Pop, Musik, Singer/Songwriter
Anspieltipps: „Traveling Alone“, „Please Don’t Fall For Me“, „I Don’t Want To Talk About It“

********************

Tracklist

1. Please Don’t Fall For Me
2. Faith & Science
3. I’d Do It All Again
4. I Don’t Want To Talk About It
5. Shine On (Little Diamond)
6. Before You Fell
7. Lean On Me, Lisa
8. Traveling Alone
9. Consider This
10. When The Morning Comes

********************

Kritik:

Seit „If A Song Could Get Me You“ hab ich jedes Album von Marit gekauft und war immer wieder verzaubert. So zart, so wunderschön ist ihre Musik. Optimistisch. Und jetzt endlich gibt es erneut ein neues Album und ich bin jetzt erst darüber gestolpert. Eine Schande :-).

1. „Please Don’t Fall For Me“ (9 von 10 Punkten)

Als Einstiegssong einfach schön. Marits weiche Stimme zu eingehender Melodie. Darüber, dass sie leider keine ernste Beziehung zu jemandem bestimmten haben möchte. Sie ist gern für ihn da, aber Liebe möchte sie nicht.

No matter how much I’d hate to leave
So whatever you do
Please, don’t fall for me
Maybe I’m underestimating everything we’ve got
And maybe I’m cruel
Maybe I am not

2. „Faith & Science“ (8 von 10 Punkten)

Wieder ein eingängiger Chorus. Hier geht es um die Entscheidungen des Lebens. Soll man lieber seinem Herz, seiner Intuition folgen oder der Vernunft.

Do you hold your breath and make up
your mind
Can you calculate in space and time
Or is it just a feeling when you know
Which is gonna land the final blow
It’s a fight with
Faith and Sience

3. „I’d Do It All Again“ (7 von 10 Punkten)

Etwas ruhiger, dennoch poppig. Es geht darum, dass alle Entscheidungen des Lebens uns zu dem machen, was wir heute sind. Und dass man nichts bereut, nichts ändern würde. Der Text gefällt mir, nur die Melodie nicht ganz so. Aber immer noch ein sehr schöner Titel.

I’ve been looked so high
Then down so low
Then held on tight
Then let go
I’ve been tryin through made of fool
But I wouldn’t change anything
I would go out and do it all again

4. „I Don’t Want To Talk About It“ (9 von 10 Punkten)

Das ist die erste Single. Es geht um das Ende einer Beziehung. Erdrückt von der Traurigkeit darüber, zieht sie einen Schlussstrich. Sie will nun nicht mehr darüber reden, sondern in die Zukunft blicken. Schöne Melodie, schöner Rhythmus, eingängiger Chorus. Wunderschön.

This is not for all the tears we cried
This is not another worthless fight
It all comes back to me with no regrets
I rather let it go than just forget, just forget

 

5. „Shine On (Little Diamond)“ (7 von 10 Punkten)

Ein eher ruhigerer Song. Für mich gehts darum, weiter zu machen, weiter positiv in die Zukunft zu sehen, auch wenn man etwas nicht klappt, man einfach traurig und kaputt ist. Doch es lohnt sich, weiter positiv zu denken. Es wird wieder schöner werden.

Shine on
When you faith is weak
When you’re someone’s loss
And you’re out of love

6. „Before You Fell“ (6 von 10 Punkten)

Es geht darum,  wie schwierig es ist nach eine Beziehung wieder ins Leben zurück zu finden. Erst mit der Zeit wird man wieder zu sich finden. Alles erinnert noch an die Beziehung. Es drehen sich die immer gleichen Fragen im Kopf: was lief schief? Ich war mir doch so sicher? Doch langsam wird man das schaffen. Ein eher melancholischerer Song.

Every step that you take, is just a step
Only keep moving on, to the next
Every beat of your heart, is holding back
Every piece, every part, is in the past

7. „Lean On Me, Lisa“ (8 von 10 Punkten)

Es geht um Freundschaft. Egal, wo man auf der Welt auch ist, man kann sich auf seine Freunde verlassen. Auch wenn es nur über Telefon ist, sind wir für unserer wichtigsten Menschen da, sind ihre Stütze. Auch wieder wunderschön.

When you’re on ship, lost at sea
when you drift away from me
Lean on me, Lisa
Lean on me, Lisa

8. „Traveling Alone“ (9 von 10 Punkten)

Eine echter Ohrwurm. Ging mir den ganzen Tag nicht aus dem Kopf. Rhythmisch, beschwingt, tolle Melodie. Lädt zum Herumspringen ein.

You’re gonna keep learning
You’re gonna move on
You’re gonna keep tryin
You’re gonna stay strong
You’re gonna get tired of
from half of your friends
But always remember and never forget

9. „Consider This“ (7 von 10 Punkten)

Sehr melancholisch. Sehr ruhig.

Before your mind’s made up and all falls into to place
Before your shoes are tied and you go on your way
Before you give in to the danger of our kiss
Consider this

10. „When The Morning Comes“ (8 von 10 Punkten)

Wie ein Marsch. Getragen.

And when the veil is stripped away
And reveals the silver lining
All the hope
The rising sun
You’ll see it when
The morning comes

Fazit:

Kaum ein Song, der mir nicht gefällt. Ein wunderschönes Album. Einfach sehr optimistisch, obwohl auch einige Lieder über das Verlassenwerden und das Ende von Beziehungen dabei sind. Dennoch ist es so verspielt mit Marits unverwechselbarer Stimme. Sie bleibt sich treu und ist doch wieder ganz anders. Ich liebe Marit Larsen und kann nur sagen: Hut ab für diese Konstanz. Kein Album langweilig, immer wieder neu, immer wieder schön: Danke Marit. Und für alle da draußen: anhören.

9 von 10 Punkten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s