Buch Review Lucinda Rileys „The Light Behind the Window“ – Emotionaler historischer Roman

Lucinda Rileys „The Light Behind the Window“

Autor: Lucinda Riley
Titel: The Light Behind the Window
Seiten: 400
Erscheinungsdatum: 01.08.2012
Sprache: englisch
ASIN: B008RWXPOQ (Kindle eBook)
deutscher Titel: Der Lavendelgarten (Goldmann Verlag)
Amazon-Link: The Light Behind the Window

 

********************

„And what’s wrong with dimming the harsh reality of life a little, anyway? In essence, being alive is a bloody long and hard walk to death. Why not make it as pleasant along the way as you can?“

„People say that the death of the older generation means you truly become an adult. Maybe that’s the prize from the sadness of losing them.“

Klappentext:

Jahrelang hat Emilie de la Martinières darum gekämpft, sich eine Existenz jenseits ihrer aristokratischen Herkunft aufzubauen. Doch als ihre glamouröse, unnahbare Mutter Valérie stirbt, lastet das Erbe der Familie allein auf Emilies Schultern. Sie kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ein herrschaftliches Château in der Provence. Der Zufall spielt ihr eine Gedichtsammlung in die Hände, verfasst von ihrer Tante Sophia, deren Leben von einem düsteren Geheimnis umschattet war – einer tragischen Liebesgeschichte, die das Schicksal der de la Martinières für immer bestimmen sollte. Doch schließlich erkennt Emilie, dass es noch nicht zu spät ist, die Tür zu einer anderen Zukunft aufzustoßen …

(deutsche Ausgabe „Der Lavendelgarten“ Goldmann Verlag)

Kritik:

Cover: Ein Fenster. Eine Frau, die uns den Rücken zukehrt. Pastelltöne. Ein Frühlingsbuch. Romantisch. Gleichzeitig deutet es an, dass es nicht im Hier und Jetzt spielt, sondern in der Vergangenheit.

Eindrücke/Inhalt: Eine Familiensaga, die in Gegenwart und Vergangenheit spielt. Emilie findet nach dem Tod ihrer Mutter einiges über ihre Vergangenheit heraus. Das allein ist schon spannend zu lesen, obwohl es in der Zeit des zweiten Weltkrieges spielt (darüber lese ich sonst nicht so gerne was. Da sieht man schon genug im Fernsehen). Mich hat das Schicksal ihrer Tante Sophia mitgerissen. Romantisch und tragisch zugleich. Gleichzeitig zu Zeiten des Widerstandes in Frankreich auch richtig spannend. Und schließlich soll diese Geschichte auch Auswirkungen auf Emilie Leben in der Gegenwart haben. Ein Rätsel, das sich langsam löst und einen nicht mehr loslässt.

Einziger Kritikpunkt: Zeitweise ist die Handlung vorhersehbar. So zum Beispiel das Ende. Insgesamt hat mich die Handlung aber überzeugt.

Charaktere: Emilie ist lange nicht so eine graue Maus, wie sie sich anfangs selbst sieht. Wir lernen sie durch die Augen von Sebastian und seinem Bruder anders kennen. Und so ist sie mir von Anfang an sympathisch. Sie trifft nach dem Tod ihrer Mutter auf Sebastian, de sie anfangs zu unterstützen scheint. Doch als beide nach England ziehen, lernt sie dessen Bruder kennen. Zusammen mit den Geschichten aus der Vergangenheit kommt ihr Weltbild langsam ins Wanken. 

Stil/Gliederung: Sehr angenehmer Schreibstil. Ohne viel Rumgeschwafel. Ausreichend Beschreibungen ohne Auszuschweifen. 

Fazit:

Emotional. Packend auf zwei Zeitebenen. Man kann er Geschichte dennoch gut folgen und wird mitgerissen in den Strudel der Geschichte. Einzig, dass es manchmal etwas vorhersehbar war und Klischees bedient wurden, kann man anmakeln.

Handlung: 7/10
Charaktere: 8/10
Schreibstil: 7/10
Spannung: 7/10

Gesamt: 7 von 10 Punkten

Autor:

Lucinda Riley

– geb. 1968 in Irland
– begann als Fernseh- und Theaterschauspielerin
– verheiratet, mehrere Kinder
– lebt ist Ostengland und in der Provence
– weitere Werke:
Lovers and Players (unter dem Pseudonym Lucinda Edwards)
Hothouse Flower
The Seven Sisters

6 Gedanken zu „Buch Review Lucinda Rileys „The Light Behind the Window“ – Emotionaler historischer Roman

  1. Pingback: Buch Review Lucinda Rileys “The Seven Sisters: Maia” (#1 Seven Sisters) – Emotional, traurig und doch voller Hoffnung | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

  2. Pingback: Buch Review Lucinda Rileys “The Midnight Rose” – Eintauchen in eine andere Zei und Kultur | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

  3. Pingback: Buch Review Lucinda Rileys “The Storm Sister: Ally” (#2 Seven Sisters) – eine Familiensaga über 5 Generationen | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

  4. Pingback: Buch Review Josephine Angelinis „Starcrossed“ (#1 Starcrossed) – Und wieder eine Fantasyreihe zum Schmachten …seufz | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

  5. Pingback: Buch Review Lucinda Rileys „The Shadow Sister: Star“ (#3 Seven Sisters) – …Abnabelung, Liebe, England und königliche Beziehungen…wie immer spannend und emotional | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

  6. Pingback: Buch Review Lucinda Rileys „The Pearl Sister“ (#4 Seven Sisters) – …Asutralien, ich liebe dich :-) | Bücher, Musik und Film – Was das Herz begehrt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s