Buch Review Gayle Formans „Where She Went“ (#2 If I Stay) – Deprimierend Schön

Gayle Forman – „Where She Went“

Autor: Gayle Forman
Titel: Where She Went
Seiten: 297
Reihe: If I Stay, Teil 2 von 2
Erscheinungsdatum: 05.04.2011
Sprache: englisch
ASIN: B004H4XDBI (Kindle eBook)
deutscher Titel: Nur diese eine Nacht (Blanvalet Verlag)
Amazon-Link: Where She Went

Teil 1: If I Stay

********************

„There are so many things that demand to be said. Where did you go? Do you ever think about me? You’ve ruined me. Are you okay? But of course, I can’t say any of that.“

„It would’ve been easier to die. It’s not that I want to be dead now. I don’t. I have a lot in my life that I get satisfaction from, that I love. But some days, especially in the beginning, it was so hard. And I couldn’t help but think that it would’ve been so much simpler to go with the rest of them. But you—you asked me to stay. You begged me to stay. You stood over me and you made a promise to me, as sacred as any vow.“

Klappentext:

Goldene Schallplatten, Platinauszeichnungen, wild gewordene Fans – Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen, ist unruhig, leer und ausgebrannt. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, dass er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben?

(deutsche Ausgabe „Nur diese eine Nacht“ Blanvalet)

Kritik:

Cover: Dieses Mal sehr wir Mia, erhobenen Hauptes, in die Zukunft blickend. Bildhübsch, aber das sind die Covermädchen ja immer.

Eindrücke/Inhalt: Im letzten Teil wurden wir etwas offen zurückgelassen. Mia hat überlebt, gut. Doch was wird aus Adam und ihr? Umso trauriger war ich, als ich erfuhr, dass sie sich doch tatsächlich getrennt hatten. So fand ich den ersten Teil des Buches wirklich  deprimierend. Obwohl mich eigentlich der erste Teil mit Mias Todeskampf mehr hätte mitnehmen müssen, fand ich den viel positiver. Gerade weil dort immer wieder glückliche Erinnerungen eingebunden waren. Hier ist zunächst alles düster. Doch wenn Mia und Adam anfangen die Vergangenheit zu verarbeiten und wieder miteinander reden, spinnt sich der Faden wieder.

Charaktere: Dieses Mal dreht sich zunächst alles um Adam. Er ist erfolgreich als Musiker, aber gleichzeitig leer und depressiv. Er kann seinen Erfolg nicht mehr genießen, hat keinen Spaß an der Musik. Sein erstes Album nach Mia, in dem er seine Gefühle verarbeitet, wird ein riesiger Erfolg. Doch die Musik ist düster. Er bereut nicht, was er Mia gesagt hat, kann aber auch nicht ohne sie sein. Mir tat Adam irgendwie wahnsinnig Leid. Und ein bisschen hab ich Mia da auch gehasst. Ich fand es einfach etwas herzlos zu Beginn, wie sie ihn hat sitzen lassen.

Mia ist in diesem Band viel stärker als im letzten Buch, und gleichzeitig auch so viel verletzlicher. Und schließlich wird auch klar, warum sie so gehandelt hat, wie sie es tat. Ich fand einfach sehr schön, wie langsam und zart wieder eine Annäherung zwischen den beiden stattfand.

Stil/Gliederung: An Formans Schreibstil gibt es nichts zu meckern. Ich fand es gut, wie sie in den aktuellen Kapiteln die Musik hat einfließen lassen. So haben wir einen Einblick in Adams Gefühlswelt bekommen.

Fazit:

Ich liebe Musik. Ich liebe Mia und Adam. Die Geschichte ist irgendwie noch mal um einiges düsterer als der erste Teil und dennoch findet sie ein schönes und zufriedenstellendes Ende. Auf jeden Fall eine Reihe für alle, die tragisch-romantische Geschichten lieben.

Handlung: 7/10
Charaktere: 9/10
Schreibstil: 8/10
Spannung: 7/10

Gesamt: 8 von 10 Punkten

Autor:

Gayle Forman

– geb.05.06.1970, USA
– arbeitete als Journalistin, u. a. für Cosmopolitan, Seventeen, The Nation und Elle
– verheiratet, 2 Töchter, eine davon adoptiert
– lebt mit ihrer Familie in New York
– weitere Werke:
Just One Day
Just One Year
I Was Here

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s