Buch Review Anna Todds „After Ever Happy“ (#4 After)- Zum Glück endet es, hat seine Längen, aber das Ende versöhnt…

  Anna Todd – „After Ever Happy“

Autor: Anna Todd
Titel: After Ever Happy
Reihe: After Teil 4 von 5
Seiten: 513
Erscheinungsdatum: 24.02.2015
Sprache: englisch
ASIN: B00NJXK2IU (Kindle eBook)
deutscher Titel: After forever (Heyne Verlag)
Amazon-Link: After Ever Happy

Teil 1: After
Teil 2: After We Collided
Teil 3: After We Fell

********************

„It’s not so easy to walk away from someone when he has made his way into every cell, when he has taken over every thought, and he has been responsible for the best and worst feelings I’ve ever had. No one, not even the doubting part of me, can make me feel bad for loving passionately and hoping desperately that I could have that great love that I’ve read about in novels.“

I saw the empty, sad girl smile for the sad boy who loves her with all of his broken soul.

Klappentext:

Life will never be the same …

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …

(aus der deutschen Ausgabe „After forever“ Heyne)

 

Eigene Meinung:

Cover: Strahlende Neonfarben. Als ob die Sonne reinscheint. Irgendwie passend. Auch wenn mir noch immer die deutschen Cover besser gefallen.

Inhalt/Geschichte: Ich war wirklich genervt. Schon wieder Drama über Drama. Was den beiden alles so in den Weg gelegt wird, ist schon unglaublich oder sollte ich vielleicht sagen unglaubwürdig bis hin zu konstruiert. Das ging mir zeitweise so auf die Nerven, dass ich selbst die Zeiten, die beide zusammen verbracht haben, nicht genießen konnte und keine Zuneigung mehr aufkam, keine Sehnsuchtsgefühl. Ich konnte die beiden über große Strecken nicht verstehen. Als ob man einfach nur will, dass sie sich streiten. Da kommt aber auch keine Leidenschaft auf. Erst am Ende, nachdem beide sich für 5 Monate getrennt haben, kam mal wieder das alte Feeling auf und der Epilog war zufriedenstellend und gibt den beiden den verdienten, mittlerweile aber auch ersehnten Abschluss. 

Charaktere: Wieder dreht es sich alles um Hardin und Tessa. Diese Beziehung treibt man einen in den Wahnsinn. Doch in diesem Buch hab ich beide nicht mehr verstanden. Auch wenn Hardin scheinbar wirklich etwas geläutert ist, ist es einfach teilweise unerträglich wie beide miteinander umgehen. Eigentlich wäre eine solche Beziehung nicht mehr zu retten. Zum Ende hin werden wir aber entschädigt. Da ist die alte Leidenschaft wieder und der Epilog war einfach bittersüß. Daraus hätte man vielleicht mehr machen können. Und diese Geschichte mit dem vertauschten Vater hätte es nicht gebraucht. Das war mir zu viel Familiendrama. Auch dass mit Trishs Papa. Lieber hätte man das Schwangerwerden/Fehlgeburtsthema etwas aufgreifen können. Aber nun ist es zu Ende. Ich liebe die beiden zusammen, aber wäre dies das erste Buch der Reihe gewesen, hätte ich wohl nicht mehr gelesen.

Stil/Gliederung: Sehr prägnant ohne zu kurz zu sein. Häufige Perspektivwechsel, so dass man immer Einsicht in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden Figuren hat. Sehr kurze Kapitel.

Fazit:

Also über 3/4 des Buches habe ich mehr oder weniger gequält, aber das letzte Stück war wieder toll und hat dann das ersehnte, aber auch verdiente Ende gefunden. Ich war am Ende glücklich mit dem Ende, aber auch froh, dass die Reise nun endet. Zu viel hat sich immer wieder wiederholt. Für Fans der Reihe eine Empfehlung. Ansonsten aber nichts besonderes. Aber eines hat Todd geschafft. Durch kleine Hinweise hat sie mich neugierig gemacht auf Landon Geschichte. Was ist ihm in den zwei Jahren passiert? Anna Todd wird mich wohl noch weiter begleiten.

Handlung: 7/10
Charaktere: 7/10
Schreibstil: 7/10
Spannung: 6/10

Gesamt: 7 von 10 Punkten

Autor:

Anna Todd

– geb. 21.03.1989 in den USA
– heiratete schon im Alter von 18 Jahren
– lebt mit ihrem Mann in Austen, Texas
– starte die Buchserie „After“ als Fanfiction zur Boyband „One Direction“ on Wattpad
– weitere Werke:
weitere Teile der Buchserie After“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s