Buch Review Colleen Hoovers „This Girl“ (#3 Slammed) – Nett, aber unnötig

Colleen Hoover – „This Girl“

Autor: Colleen Hoover
Titel: This Girl
Seiten: 304
Reihe: Slammed, Teil 3 von 3
Erscheinungsdatum: 30.04.2013
Sprache: englisch
ASIN: B00BOVFLD0 (Kindle eBook)
deutscher Titel: Weil wir uns lieben (dtv Verlag)
Amazon-Link: This Girl

Teil 1: Slammed
Teil 2: Point Of Retreat

********************

„You’re in love with her, aren’t you?“ I pause. Am I? I sign and clasp my hands behind my head, not sure what to say. „I’m trying so hard not to be,“ I say quietly, admitting it to myself for the first time.“

„The sadness in her eyes that has consumed her for the past three weeks is nonexistent right now. There’s hope in her eyes again, and I want nothing more than to somehow help her maintain whatever it is she’s feeling right now. I slowly lean in and press my lips against hers. The sensation from the kiss both kills me and brings me back to life in the same breath. She quietly gasps, then parts her lips for me, taking a fist of my shirt in her hands, gently pulling me closer.
I kiss her.
I kiss her like it’s the first time I’ve ever kissed her.
I kiss her like it’s the last time I’ll ever kiss her“

Klappentext:

Ein Auf und Ab der Gefühle – das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein – wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht . . .

(deutsche Ausgabe „Weil wir uns lieben“ dtv)

Kritik:

Cover: Es passt zur Serie, keine Frage. Aber auch dieses Cover ist nicht besonders auffällig öde besonders.

Eindrücke/Inhalt: Zur Handlung gibt es nicht viel zu sagen. Es gibt dieses Mal zwei Zeitebenen. Zunächst befinden wir uns im Hier und Jetzt mit Will und Layken nach ihrer Hochzeit. Und zum anderen erfahren wir mittels Erinnerungen, wie Will die Geschichte ihres Zusammenkommens erlebt hat. Das gibt ein paar neue Einblicke, aber im Grunde auch nichts Neues. Deshalb wollte für mich auch nicht immer die nötige Spannung aufkommen.

Charaktere: Die Charaktere sind die gleichen wie in den Vorgängern. Viel gibt es daher nicht zu sagen. Will und Layken mochte ich, aber ich erfahre hier nicht viel Neues über sie.  Auch unseren anderen bekannten Figuren, die zwei Brüder, Kirsten, ihre Freunde bleiben unsere Wegbegleiter. Die Figuren sind auch hier wieder sympathisch, können aber über die Belanglosigkeit der Geschichte auch nicht hinweg täuschen.

Stil/Gliederung: Auch bei diesem Buch kann ich daran nichts kritisieren. Es bleibt ein angenehmer Schreibstil.

Fazit:

Hier fällt mir das Fazit wirklich nicht schwer. Ich habe das Buch gelesen, weil es zur Reihe gehört. Allerdings fand ich es völlig unnötig. Es gibt nur wenig Neues zu erzählen. Wir wissen, dass die beiden verliebt sind und wir wissen, wie sie zusammen gekommen sind. Hier bekommen wir zwar noch mal Wills Seite der Geschichte berichtet, aber wie gesagt, es gibt mir nicht wirklich viel. Dafür sind 5 Punkte noch gutmütig.

Handlung: 4/10
Charaktere: 7/10
Schreibstil: 7/10
Spannung: 4/10

Gesamt: 5 von 10 Punkten

Autor:

Colleen Hoover

– geb.11.12.1979 in Sulphur Springs, Texas, USA
– machte einen Abschluss als Sozialarbeiterin an der Texas A&M-Commerce
– arbeite zunächst als Sozialarbeiterin
– verheiratet, 3 Söhne
– lebt mit ihrer Familie in Texas
– weitere Werke:
Hopeless – Reihe
Love and Confess

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s